‚Sondermeter‘ 2015 für ‚Schwabach liest‘

Der Kulturpreis ‚Sondermeter‘ von ‚Bündnis90/Die Grünen Schwabach‘ ist heuer (2015) an ‚Schwabach liest‘ gegangen. Eine Freude und Ehre! Es ist sehr schön, wenn ehrenamtliches Engagement Würdigung und Unterstützung erfährt. Herzlichen Dank!

‚Schwabach liest‘ | Die Lesereihe ‚Schwabach liest‘ wurde 2002 von Buchautorin, Lyrikerin und Künstlerin Hanne Schnabel ins Leben gerufen und bis Februar 2008 höchst erfolgreich organisiert und in der längsten Zeit im Atelier in der Bachgasse veranstaltet. Kein einziges Mal fiel diese Lesestunde, jeweils am frühen Dienstagabend um 17 Uhr, aus. Immer waren bei den von ihr veranstalteten 217 Lesestunden die Vorleser mit ihrem Buch zur Stelle, das sie in irgendeiner Weise ansprach und das es ihnen Wert war, vorgestellt und vorgelesen zu werden. Natürlich hatte sie auch zwei gute Geister, unter anderem die Lyrikerin Sabine Burkhardt, die ihr halfen und, wenn es wirklich sein musste, bereit waren, sogar für Hanne Schnabel einzuspringen. Im September 2008 übernahm dann Schriftsteller Günter Baum zusammen mit Autorin Barbara BaLo Lorenz die Reihe an neuem Ort, im Café Nobis am Wehr, wo sie seither jeden Dienstag (mit Ausnahme von Feier- und Ferientagen) von 17:00 bis 17:45 stattfindet. Günter Baum und BaLo übergaben ihrerseits nach der Weihnachtslesung am 10. Dezember 2013, nach fünf Jahren, vier Monaten und 205 bunten, bisweilen musikalisch begleiteten Lesungen hiesiger und zum Teil von weither anreisenden LiteratInnen und LiteraturfreundInnen an Malwine Markel und Familie Nobis-Schrödel, die ‚Schwabach liest‘ seit Januar 2014 fortführen.

Neue Infoseiten-Adresse

Malwine Markel, Rudi Nobis und Birgit Nobis-Schrödel übernehmen die Veranstaltungsreihe ‚Schwabach liest‘

Link zur Infoseite der neuen Organisatoren Fam. Nobis-Schrödel und Malwine Markel: *Bitte hier klicken* 

Telefon des Cafés am Wehr der Fam. Nobis-Schrödel: 0049-(0)9122-4378, Mail an Malwine Markel: malwebinder@yahoo.de

Veranstaltungen (wie gewohnt) im ‚Café am Wehr‘ im Nobispark, Limbacher Str. 12g, D-91126 Schwabach. Die Informationen @ http://www.betreuteswohnen-nobispark.de/kultur/cafe_am_wehr.html
Image

(Die Seite http://www.schwabach-liest.de bleibt Archiv für die Jahre 9/2008 bis 12/2013)

* Günter Baums und BaLos Abschied von ‚Schwabach liest‘ *

Nach der Weihnachtslesung am 10. Dezember 2013, nach fünf Jahren und vier Monaten und 205 Lesungen (und ungezählten überreichten Rosen) bei ‚Schwabach liest’ im ‚Café am Wehr‘ der Familie Nobis-Schrödel sagen die Organisatoren Schriftsteller Günter Baum und die Kulturschaffende BaLo* Lorenz leise Servus und beenden ihr literarisch-ehrenamtlich-bürgerschaftliches Engagement in Schwabach. Neue Aufgaben, Lebenswege und Erfordernisse rufen sie an andere Ufer.

Image

Die ‚Schwabach liest‘-Organisatoren von 9/2008 bis 12/2013

Sie bedanken sich von Herzen für die spannende und entspannende Zeit mit großartigen Lesenden verschiedenster Genres und aus allen Himmelsrichtungen. Bei einem liebgewonnenen, treuen Publikum. Bei der Familie Nobis-Schrödel, vor allem beim unvergleichlichen Rudi Nobis, dem wahren Kulturoberbürgermeister Schwabachs, dem diese Stadt insgesamt unendlich viel zu verdanken hat. Bei der Redaktion des ‚Schwabacher Tagblatts‘ für eine hoch erfreuliche Zusammenarbeit und explizit bei Annette Edler und Heidi Berger, die ihnen jahrelang im Kulturamt sehr nett zur Seite gestanden sind. Ferner bei der schreibenden Märchenerzählerin Malwine Winy Markel, die immer mit Stift, Block und Fotoapparat zugegen war, protokolliert und geknipst hat, und nun auch die Abschlusslesung halten wird. – „Lebt wohl, Ihr lieben Leute! Danke! Wir sehen, lesen, hören uns wieder. Wenn nicht am Wehr, dann an anderen Orten und bei weiteren Gelegenheiten! Bitte bleibt dem Wort gewogen, wir tun es auch.“
—————————————————————————————–
Günter Baum und ich freuen uns darüber, dass die Veranstaltungsreihe ab Januar 2014 von Mawine Winy Markel und Familie Nobis-Schrödel vom ‚Café am Wehr‘ weiter geführt wird und wünschen den neuen Organisatoren eine sehr erfolgreiche und erfreuliche Zeit. Sicher werden sie der Veranstaltungsreihe ihre ganz individuelle Note geben, frische Ideen zum Einsatz bringen und auch vertraute und beliebte Leser/innen wieder mit einbinden. Liebes Publikum, viel Vergnügen mit dem neuen Team und seinen Vorlesenden im lauschigen ‘Café am Wehr’!” – Link zur Infoseite der neuen Organisatoren Fam. Nobis-Schrödel und Malwine Markel: hier (Telefon des Café am Wehr: 09122-4378)

LetzteLesungdesJahres2013
—————————————————————————————–
Weiter in Kontakt mit Baum & BaLo bleiben und nachlesen und –schauen, was wir in den vergangenen 5 Jahren und 4 Monaten alles Feines hören und sehen durften? Sehr gern! Bitte hier und bei Facebook.

Seitenadmin/V.i.S.d.P.: Barbara BaLo Lorenz, Fon 0049-171-1982151, www.agentur-balo.de